Ein Kind auf diese Weise zu packen, tut ihm weh!

Ein kleines Kind zu Hause ist nicht nur für die Eltern eine Sensation, sondern auch für die ganze Familie. viele Tanten, Großmütter und Großeltern möchten so oft wie möglich Kontakt mit ihm aufnehmen. Für uns ist es auch eine große Neuheit und wir machen oft Fehler, wenn wir das Beste für ein Kind wollen. Leider können wir ihn nur verletzen, wenn wir das Kind großziehen.

Heben an den Griffen

Das Kind greift zu uns, weil es gerne aufgezogen und in die Arme genommen wird. Wir sollten jedoch sehr vorsichtig sein, wie wir sie erfassen. Oft machen wir dann einen sehr großen Fehler, indem wir das Kind an den Händen packen und hochheben. Dies kann mit einer Verlagerung der Gelenke enden. Außerdem ist der Kopf des Kindes, der auf noch schwachen Muskeln basiert, sehr schwer und neigt sich nach hinten. Wenn wir ein Kind großziehen, sollten wir eine Hand unter den Nacken legen und dabei den Kopf und die andere unter das Gesäß und die Hüften stützen. Auf diese Weise können wir ein Kind sicher erziehen.

Hand heben oder ruckeln

So können Sie am Ende die Hände eines kleinen Kindes ziehen und anheben. Das macht mehr Spaß im Karussell, d. H. Drehen des Kindes um seine Achse, indem es seine Hände hält. Ihre Muskeln sind noch nicht für eine solche Belastung bereit und es kann zu Verletzungen der Gelenke oder der Wirbelsäule kommen.

Dieser Artikel hat mehr als eine Seite Seite 1 Seite 2

Lassen Sie Ihren Kommentar